Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Bildung und Integration gehören zusammen

Es gibt vielfältige Barrieren, weshalb Kinder und Jugendliche aus Familien mit Migrationshintergrund es schwerer haben, in der Schule und im Beruf zu bestehen. Eine Schlüsselrolle kommt dabei den Eltern zu. Diese stärker am
Bildungsweg ihrer Kinder zu beteiligen, war das Ziel der Tagung. Die Tagung sollte verdeutlichen, welche Strukturen und Vernetzungen für einen nachhaltigen Bildungserfolg notwendig sind.

Nach einem Impulsreferat von Andreas Foitzik, Leiter des Fachdienstes Jugend, Bildung, Migration der BruderhausDiakonie Reutlingen, wurden Praxisbeispiele vorgestellt. Die Schulung von Elternmentoren in verschiedenen
Städten, das Projekt „Azubi statt ungelernt“ der Handwerkskammer Ulm sowie das Projekt „Hand in Hand“ in Ehingen sind solche erfolgreichen Ansätze.

Die abschließende Podiumsrunde mit Sebastian Wolf, Bürgermeister der Stadt Ehingen, Wolfgang Klenk, Geschäftsführer der Netzwerke für Bildungspartner e. V. Stuttgart, und Andreas Foitzik diente dem Ausblick. So wurde beispielsweise der Aufbau eines Dolmetscherpools als Möglichkeit gesehen, Sprachbarrieren abzubauen.

Moderiert wurde die Tagung von Dr. Ursula von Helldorff, Moderatorin des Arbeitskreises Soziales der Lokalen Agenda Ehingen. Die Veranstaltung fand in Kooperation zwischen der Stadt Ehingen und dem Landratsamt Alb-Donau-Kreis statt.

Flyer Vernetzungstagung

 

StolzGabriele 17.10.2013
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen