Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Herbstprogramm von elf filme

An den ersten drei Mittwochen im Oktober, am 7., am 14. und am 21. läuft „Auerhaus", nach dem gleichnamigen Roman von Bov Bjerg. In dem feinfühligen Drama geht um 6 Freunde, die eine Wohngemeinschaft gründen, um ihren Freund vom Selbstmord abzuhalten. Der Film spielt in den 80er Jahren auf dem Land. „Auerhaus" ist heute Schullektüre. Bov Bjerg steht mit seinem nächsten Roman "Serpentinen" auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis.
Im November haben elf filme einen Film von Mika Kaurismäki geplant. Der neueste Film des Finnen heißt „Master Cheng". Den chinesischen Koch Cheng verschlägt es auf der Suche nach seinem Freund in die finnische Provinz, wo er mit seiner Kochkunst nicht nur ein Restaurant umkrempelt, sondern auch das ganze Dorf.
Wenn es dann im Dezember draußen dunkel wird, möchten elf filme mit „Edison, ein Leben voller Licht" die dunkle Jahreszeit erleuchten. Der Film ist keine Biografie über den Erfinder, vielmehr die dramatische und spannende Geschichte über die Erfindung der Glühbirne.
Kinobetreiber Torsten Bennewitz hält für seinen Kinosaal ein Hygienekonzept mit unbesetzten Reihen und Stühlen bereit. Vor dem Kinobesuch kann man auf der Website des Central-Center-Kinos ein Adressformular ausfüllen und ausdrucken kann, um es zum Kinobesuch mitzubringen.
Programm und Kontaktformular unter www.central-center.de

Ursula von Helldorff 04.10.2020
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen