Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Lokale Agenda wirbt um Elternmentoren

Die Lokale Agenda Ehingen setzt ihre Initiativen für Bildung und Integration fort und startet ein neues Projekt. Ziel ist es, dass Eltern sich gegenseitig helfen und gemeinsam daran arbeiten, die Bildungschancen junger Migranten und Migrantinnen zu verbessern. "Elternmentoren" heißt das neue Vorhaben, für das Dr. Ursula von Helldorff mit Handzetteln wirbt. Die Moderatorin des Arbeitskreises Soziales in der Lokalen Agenda hofft auf breite Beteiligung beim ersten Informationstreffen, das am Freitag, 8. Juli um 19 Uhr im Franziskanerkloster statfinden wird. Auf der Rückseite des Handzettels ist beschrieben, was die Initiatoren unter Elternmentoren verstehen: "Sie wissen, wie wichtig Eltern für den Schulerfolg ihrer Kinder sind? Sie sind als Eltern mit dem Schulalltag ihrer Kinder vertraut?" Wer selbst Migrationshintergrund hat und sich vorstellen kann, mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen andere Eltern mit Migrationshintergrund zu unterstützen, sei der geeignete Elternmentor. Engagierte Eltern mit Migrationshintergrund werden voraussichtlich im Herbst durch die Elternstiftung geschult. Mentoren müssen nicht unbedingt Eltern sein. Auch erwachsene Geschwister oder engagierte Einzelpersonen können als Ansprechpartner anderen zur Seite stehen. Ehinger Schulen sind bereits in die Projektplanung Elternmentoren eingebunden.

GaschlerAngelika 18.07.2011
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen