Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Das Dorf in der Ferne

Das Dorf in der Ferne liegt in den Anatolischen Bergen und wurde in den sechziger Jahren von Halil Ibrahim Kaplan verlassen. Schon lange wollte der junge Mann der Enge des Dorfes entkommen, wollte studieren, was aber nicht der Plan des Vaters war. Und so nahm Kaplan die Chance einer Ausreise nach Deutschland wahr, als hierzulande türkische Gastarbeiter gesucht wurden.

„Noch im Zug nach Deutschland habe ich angefangen Deutsch zu lernen. Bis ich in Ulm angekommen war, konnte ich die Verben Sein und Haben konjugieren“, erzählte Kaplan nach der Lesung.

 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie hier

 

Der Lesung schloss sich eine angeregte Diskussion an. Frau Kaplan betonte, dass Integration nur durch Interesse an anderen Kulturen, vor allem aber durch Zeit, Geld und verlässliche Strukturen ermöglicht werde.

Sprache und Bildung seien die Grundsteine für ein gelingendes Leben in Deutschland.

 

 

Ursula von Helldorff 06.06.2014
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen