Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Schnelle Hilfe mit „Rat und Tat“

 

Ältere oder kranke Menschen, die sich nicht sicher fühlen auf eine Leiter zu steigen oder die Kraft nicht haben, einen Wasserhahn aufzuschrauben, wissen sich in manchen Situationen nicht zu helfen.

Für solche und ähnliche Fälle steht die Gruppe „Rat und Tat" zur Verfügung und bietet unkomplizierte und schnelle Hilfe zur Überbrückung einer momentanen Notlage. Dazu kann auch die praktische Unterstützung während eines Krankenhausaufenthalts oder die Begleitung zum Einkauf gehören.

 

Die Gruppe „Rat und Tat" entstand vor 15 Jahren als Projekt der Lokalen Agenda Ehingen und wird seither vom DRK  koordiniert. Die ehrenamtlichen Helfer arbeiten unentgeltlich. Erstattet werden nur die Fahrkosten mit 30 Cent pro Kilometer sowie die anfallenden Materialkosten. Die Gruppe versteht sich keineswegs als Konkurrenz zu örtlichen Handwerksbetrieben oder sozialen Diensten, sondern strebt eine Zusammenarbeit an. Die ehrenamtliche Hilfe überbrückt die konkrete Notsituation und kann schnell zur Stelle sein. Damit ergänzt sie die Angebote anderer sozialer Einrichtungen, die auf Dauer angelegt sind.

 

Das Angebot von Rat und Tat können Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Ehingen einschließlich der Teilorte in Anspruch nehmen. Wer Hilfe braucht, kann sich an das DRK Ehingen, Telefon 0171-4250772, E-Mail: rat-und-tat@drk-ehingen.de, wenden.

StolzGabriele 28.05.2019
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen