Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Corona: Ehingen hält zusammen - Infos zu Impfungen

Die jeweils aktuellen Informationen findet man auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-impfzentren/

Es werden keine persönlichen Einladungen zur Impfung versandt:


Wie erfahre ich, dass ich mich impfen lassen kann?
Bürgerinnen und Bürger werden über die Priorisierung, die Möglichkeit und die Terminierung der Impfung durch Öffentlichkeitsarbeit, beispielsweise über das Landesportal Baden-Württemberg.de informiert. Es wird keine personalisierte Einladung erfolgen. Sprechen Sie auch mit Ihrem Hausarzt darüber, zu welcher priorisierten Gruppe Sie unter Umständen gehören.
Danach können impfwillige Bürgerinnen und Bürger der priorisierten Gruppen einen Termin vereinbaren. Zum vereinbarten Termin finden sich die Impfwilligen in dem jeweils regional zuständigen Impfzentrum ein. Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen werden über mobile Impfteams erreicht.

Eine Anleitung für einen Impftermin finden Sie hier.

 

Die Corona-Pandemie kann in manchen Fällen dazu führen, dass zum Beispiel ältere oder alleinstehende Menschen keine Möglichkeit mehr haben, selbst zum Einkaufen zu gehen oder benötigte Medikamente und Hilfsmittel aus der Apotheke zu besorgen.

Wer Hilfe benötigt oder Hilfe anbieten möchte, kann sich an die Telefonnummer 0151 20350 787 wenden oder eine Mail an helfen@lokale-agenda-ehingen.de senden.

Die persönlichen Kontaktzeiten am Telefon sind von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr.

Auch außerhalb dieser Zeiten können Nachrichten an die Mobilrufnummer oder die Mailadresse gesendet werden, die dann schnellstmöglich bearbeitet werden.

Es haben sich bereits jetzt mehrere Menschen freiwillig gemeldet, die bereit sind, Hilfe zu leisten. Die Lokale Agenda Ehingen hat daher die genannten Kontaktmöglichkeiten eingerichtet, um Hilfebietende und Hilfesuchende auf unkompliziertem Wege zu vermitteln. Im Hintegrund arbeitet ein Netzwerk von ehrenamtlich und hauptamtlich engagierten Personen, um zeitnah und wohnortnah die Nachbarschaftshilfe zu organisieren.

Ursula von Helldorff 21.01.2021
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen